DZ-Leserbrief: Wie soll so die Energiewende gelingen?

30.07.2020 Zu den Artikel „Räte lehnen Windräder ab“ vom 27. Juli und „Räte lehnen Solarparks ab“ vom 25. Juli: Wie soll eine Energiewende gelingen, wenn Solarparks und Windräder abgelehnt werden? Woher soll der erneuerbare grüne Strom nach Harburg kommen, durch Stromtrassen? Der Stadtrat ist zwar der Meinung, es müssten die Dächer voll mit Photovoltaik werden, das mag vielleicht noch in den Stadtteilen einigermaßen gelingen, aber in Harburg? Denkmalschutz, Sicht auf […]

Lesen Sie mehr.....

An den Bundespräsidenten: Keine Unterschrift unter das Kohleausstiegsgesetz

13.07.2020 SFV-PM Werden Sie aktiv! Schreiben Sie an den Bundespräsidenten. Gern können Sie den nachfolgenden Text ganz oder in Textblöcken nutzen. Informieren Sie die Presse und verbreiten Sie die Nachricht auf Social Media. Kontaktadressen zum Bundespräsidialamt Büro Frank-Walter Steinmeier, Dr. Dörte Dinger doerte.dinger@bpra.bund.de Zuständiger RL 12 im Bundespräsidialamt, Johannes Scheube johannes.scheube@bpra.bund.de Poststelle Bundespräsidialamt poststelle@bpra.bund.de Sehr geehrter Herr Bundespräsident, in den nächsten Tagen wird Ihnen das Kohleausstiegsgesetz zur Gegenzeichnung vorgelegt werden. […]

Lesen Sie mehr.....

Wesentliche Defizite des geplanten Kohleausstiegsgesetzes – S4F

Scientists for Future: Wesentliche Defizite des geplanten Kohleausstiegsgesetzes KVBG-E 26.06.2020 – Die Bundesregierung plant, das Gesetz zum Kohleausstieg noch vor der parlamentarischen Sommerpause zu verabschieden. In Anbetracht der Vereinbarungen des Pariser Klimaschutzabkommens und der inzwischen großen Dringlichkeit, wirksame Maßnahmen zu ergreifen, weist der Entwurf des Kohleausstiegsgesetzes folgende wesentliche Defizite auf: International vereinbarte Klimaschutzziele können nicht eingehalten werden Zur Einhaltung der international vereinbarten Klimaschutzziele ist entscheidend, dass Deutschland […] Quelle und […]

Lesen Sie mehr.....

PM: Neue Gruppierung „Donau-Ries-Bündnis 100% Erneuerbare spätestens 2030“ geht an den Start

25.06.2020 Verfasst von Erich Rieder Mitglied der SFV-Infostelle Nordbayern Wer sind wir? Wir, das „Donau-Ries-Bündnis 100% Erneuerbare spätestens 2030“ sind ein informeller Verbund verschiedener Bündnis- und Netzwerkpartner. Mit diesen stehen wir in einem ständigen Austausch. Die Bündnispartner – lokale sowie überregionale – haben sich bereit erklärt mit uns gemeinsam daran zu arbeiten unsere Ziele im Landkreis Donau-Ries und darüber hinaus zu erreichen. Unsere Bündnis- und Netzwerkpartner setzen sich schon seit […]

Lesen Sie mehr.....

Bayerisches Klimaschutz-Feigenblatt

Mutlose Maßnahmen ohne große Wirkung prägen den Entwurf des Bayerischen Klimaschutzgesetzes 26. Mai 2020 Die Wissenschaftler*innen der „Scientists for Future“-Regionalgruppe München begrüßen, dass die Bayerische Staatsregierung ein Klimaschutzgesetz für Bayern auf den Weg bringt. Dies ist zwingend notwendig und überfällig angesichts der Folgen des Klimawandels, welche unsere Lebensgrundlagen bedrohen und schon jetzt, auch in Bayern, deutlich sichtbar werden. Entgegen der Begründung zum Klimaschutzgesetz ist die Klimakrise nicht eine, sondern mit dem Artensterben die größte Herausforderung […]

Lesen Sie mehr.....

[Leserbrief zu] Die große Wasserstoff-Offensive

16.06.2020 Geht alles auch bei uns Zu „die große Wasserstoff-Offensive“ (Wirtschaft) vom 12. Juni: Zunächst ist es richtig, den Strom zum Beispiel mit „Power to Gas“ (Wasserstoff) zu speichern, um den Sommer in den Winter aus energetischer Sicht zu bringen. Aber muss hier der Wasserstoff in Afrika (Marokko) erzeugt werden und dann von dort importiert werden? Wir sollten den Wasserstoff mit Überschussstrom, ob aus Windkraft oder Photovoltaik, dort erzeugen in […]

Lesen Sie mehr.....

Sonne und Wind können es preiswerter als bestehende Kohlekraftwerke

03.06.2020 Von Sven Ullrich  Eine aktuelle Studie der Irena zeigt, dass neue Solar- und Windkraftanlagen Strom preiswerter liefern als abgeschriebene Kohlekraftwerke. Das zeigt: Ein schneller Kohleausstieg ist die kostengünstigste Variante, die Energiewende zu gestalten. Seit zehn Jahren sinken die Kosten für den Strom aus Photovoltaik- und Windkraftanlagen – etwas, das die fossile Stromproduktion nie hinbekommen hat. Auf diese Weise ist der Ökostrom immer wettbewerbsfähiger geworden. Schon längst können […] Quelle […]

Lesen Sie mehr.....

Energiegewinnung in Bayern: Fuchstal setzt auf Windkraft in Eigenregie

07.06.2020 Von Lorenz Storch Die kleine Gemeinde Fuchstal setzt auf Windkraft. Die Bürger erwirtschaften 19 Prozent Rendite und wollen weitere Windräder errichten. Insgesamt hat Bayern aber den Ausbau der Windkraft ausgebremst – mit einem Gesetz, das es nur im Freistaat gibt. Es gibt sie noch, die Windkraftfreunde in Bayern, auch unter den Kommunalpolitikern. Und im Kreis Landsberg am Lech, an der Grenze zwischen Oberbayern und Schwaben, gibt es sogar noch […]

Lesen Sie mehr.....

MdL Fackler zum Thema Energiewende

4. Juni 2020 Der CSU-Stimmkreisabgeordete Wolfgang Fackler hat die beiden Auftritte des neu gegründeten „Bündnisses für Erneuerbare Energie“ vor der CSU-Geschäftsstelle in Donauwörth sowie die Leserbriefe (DZ vom Samstag 30. Mai) zum Anlass genommen, um seine Sicht der Dinge darzustellen. […] Quelle und ganzer Artikel: www.donau-ries-aktuell.de  

Lesen Sie mehr.....