Update 01.09.2020: Ein-Mann-Demo: Was glauben Sie, warum ich hier stehe?

Nördlingen, 11.09.2020: Wieder steht ein Mitstreiter vor dem Büro unseres Bundestagsabgeordneten Lange. Viele Gespräche. Aber Herr Lange war (noch) nicht bereit für ein Gespräch. Der Plakattext beruht auf dem Brandbrief an Bundestag – Bürgerenergie nicht abwürgen! von Josef Göppel. Fortsetzung folgt …. Ich war am Freitag, 28.08. 2020 von 13:50 Uhr bis 14:15 Uhr vor dem CSU Parteibüro in Nördlingen. Am Eingang steht „Unser Büro ist vorübergehend nicht geöffnet“. Mein […]

Lesen Sie mehr.....

Leserbrief zu „Altmaier hilft Solar-Pionieren“ vom 02.09.2020

04.09.2020 Die Überschrift müsst heißen: Altmaier behindert die Solar- und Windbranche, wo immer es möglich ist. Im Artikel wird gleich zweimal auf die „üppige“ Förderung von Photovoltaik-Anlagen hingewiesen. Wir betreiben seit 20 Jahren eine 1 kW-Anlage, die damals umgerechnet rd. 7.500 € gekostet hat. Im Schnitt wurden bis heute 900 kWh/Jahr produziert. Bei einer Vergütung von 50 Cent/kWh ist das nach Abzug von Reparaturkosten und Versicherung keine üppige Rendite! Die […]

Lesen Sie mehr.....

Leserbrief: Der Strom und eine dicke Leitung wären ja da

06.08.2020 Zum Artikel „Strom reicht nicht für E-Ladesäulen“: Man muss Herrn Dittenhofer dankbar sein für den Artikel mit der knalligen Überschrift: „Strom reicht nicht für E-Ladesäulen“. Warum? Weil es auf ein Dilemma in der Zeit der Energiewende aufmerksam macht. Es ist eben nicht wie im Artikel dargestellt, dass der Strom fehlt, sondern dass es um Abzocke der Energieversorgungsunternehmen (EVU), hier die LEW, geht. Allein wenn man, wie durch die Gemeinderäte […]

Lesen Sie mehr.....

DZ-Leserbrief: Wie soll so die Energiewende gelingen?

30.07.2020 Zu den Artikel „Räte lehnen Windräder ab“ vom 27. Juli und „Räte lehnen Solarparks ab“ vom 25. Juli: Wie soll eine Energiewende gelingen, wenn Solarparks und Windräder abgelehnt werden? Woher soll der erneuerbare grüne Strom nach Harburg kommen, durch Stromtrassen? Der Stadtrat ist zwar der Meinung, es müssten die Dächer voll mit Photovoltaik werden, das mag vielleicht noch in den Stadtteilen einigermaßen gelingen, aber in Harburg? Denkmalschutz, Sicht auf […]

Lesen Sie mehr.....

An den Bundespräsidenten: Keine Unterschrift unter das Kohleausstiegsgesetz

13.07.2020 SFV-PM Werden Sie aktiv! Schreiben Sie an den Bundespräsidenten. Gern können Sie den nachfolgenden Text ganz oder in Textblöcken nutzen. Informieren Sie die Presse und verbreiten Sie die Nachricht auf Social Media. Kontaktadressen zum Bundespräsidialamt Büro Frank-Walter Steinmeier, Dr. Dörte Dinger doerte.dinger@bpra.bund.de Zuständiger RL 12 im Bundespräsidialamt, Johannes Scheube johannes.scheube@bpra.bund.de Poststelle Bundespräsidialamt poststelle@bpra.bund.de Sehr geehrter Herr Bundespräsident, in den nächsten Tagen wird Ihnen das Kohleausstiegsgesetz zur Gegenzeichnung vorgelegt werden. […]

Lesen Sie mehr.....

Wesentliche Defizite des geplanten Kohleausstiegsgesetzes – S4F

Scientists for Future: Wesentliche Defizite des geplanten Kohleausstiegsgesetzes KVBG-E 26.06.2020 – Die Bundesregierung plant, das Gesetz zum Kohleausstieg noch vor der parlamentarischen Sommerpause zu verabschieden. In Anbetracht der Vereinbarungen des Pariser Klimaschutzabkommens und der inzwischen großen Dringlichkeit, wirksame Maßnahmen zu ergreifen, weist der Entwurf des Kohleausstiegsgesetzes folgende wesentliche Defizite auf: International vereinbarte Klimaschutzziele können nicht eingehalten werden Zur Einhaltung der international vereinbarten Klimaschutzziele ist entscheidend, dass Deutschland […] Quelle und […]

Lesen Sie mehr.....

PM: Neue Gruppierung „Donau-Ries-Bündnis 100% Erneuerbare spätestens 2030“ geht an den Start

25.06.2020 Verfasst von Erich Rieder Mitglied der SFV-Infostelle Nordbayern Wer sind wir? Wir, das „Donau-Ries-Bündnis 100% Erneuerbare spätestens 2030“ sind ein informeller Verbund verschiedener Bündnis- und Netzwerkpartner. Mit diesen stehen wir in einem ständigen Austausch. Die Bündnispartner – lokale sowie überregionale – haben sich bereit erklärt mit uns gemeinsam daran zu arbeiten unsere Ziele im Landkreis Donau-Ries und darüber hinaus zu erreichen. Unsere Bündnis- und Netzwerkpartner setzen sich schon seit […]

Lesen Sie mehr.....

Bayerisches Klimaschutz-Feigenblatt

Mutlose Maßnahmen ohne große Wirkung prägen den Entwurf des Bayerischen Klimaschutzgesetzes 26. Mai 2020 Die Wissenschaftler*innen der „Scientists for Future“-Regionalgruppe München begrüßen, dass die Bayerische Staatsregierung ein Klimaschutzgesetz für Bayern auf den Weg bringt. Dies ist zwingend notwendig und überfällig angesichts der Folgen des Klimawandels, welche unsere Lebensgrundlagen bedrohen und schon jetzt, auch in Bayern, deutlich sichtbar werden. Entgegen der Begründung zum Klimaschutzgesetz ist die Klimakrise nicht eine, sondern mit dem Artensterben die größte Herausforderung […]

Lesen Sie mehr.....

[Leserbrief zu] Die große Wasserstoff-Offensive

16.06.2020 Geht alles auch bei uns Zu „die große Wasserstoff-Offensive“ (Wirtschaft) vom 12. Juni: Zunächst ist es richtig, den Strom zum Beispiel mit „Power to Gas“ (Wasserstoff) zu speichern, um den Sommer in den Winter aus energetischer Sicht zu bringen. Aber muss hier der Wasserstoff in Afrika (Marokko) erzeugt werden und dann von dort importiert werden? Wir sollten den Wasserstoff mit Überschussstrom, ob aus Windkraft oder Photovoltaik, dort erzeugen in […]

Lesen Sie mehr.....