[Leserbrief zu] Die große Wasserstoff-Offensive

16.06.2020

Geht alles auch bei uns

Zu „die große Wasserstoff-Offensive“ (Wirtschaft) vom 12. Juni:

Zunächst ist es richtig, den Strom zum Beispiel mit „Power to Gas“ (Wasserstoff) zu speichern, um den Sommer in den Winter aus energetischer Sicht zu bringen. Aber muss hier der Wasserstoff in Afrika (Marokko) erzeugt werden und dann von dort importiert werden? Wir sollten den Wasserstoff mit Überschussstrom, ob aus Windkraft oder Photovoltaik, dort erzeugen in Deutschland, wo er entsteht. Denn nur Überschusstrom ist wirklich grüner Wasserstoff, ist auch wichtig, da nur mit Speichertechnik eine echte Energiewende gelingt, dann der Wasserstoff kann über das deutsche Gasnetz überall an die Brennpunkte für Stromerzeugung transportiert werden ohne neue Netze und Stromtrassen, außerdem hat das deutsche Gasnetz eine Speicherkapazität von rund hundert Tagen. Keine Stromtrasse, kein Wasserstofftransportschiff hat solche Möglichkeiten.
Martin Stegmair, Niederschönfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.