Über uns

Änderung

14.06.2020 Das DON-Bündnis heißt ab sofort Donau-Ries Bündnis


1. Besuch im CSU-Büro in Donauwörth

Bereits am Freitag, den 22.05.2020 waren wir vor dem CSU-Büro in Donauwörth um unserer Idee in die Tat umzusetzen. Hier wurden unter anderem der 10-Punkte-Plan für eine Solaroffensive des Umweltinstitut München/DGS in einem Brief an MdB Lange und MdL Fackler übergeben.

Im DZ Artikel vom 23.05.2020 ist bereits eine erste Antwort von MdL Fackler im DZ-Interview zu finden.


 

Wie alles begann

Der Auslöser für die Idee zum DON-Bündnis: 100% Erneuerbare spätestens 2030 entstand am Sonntag, 17.05.2020 bei der Besprechung unseres [Newsletter SFV-Nordbayern] Wortbruch der CSU, Ü20-PV mit dem Aufruf von unserem SFV-Mitglied Michael Stecher. Wir müssen aktiv werden um die Politik auch Vorort zu einer Enkeltauglichen Klima- und Energiepolitik zu "überreden". Seitdem entwinkelte sich die Idee täglich weiter. DON steht für den Landkreis Donau-Ries. Dieses Bündnis wollen wir schrittweise auf die Nachbarlandkreise WUG-Bündnis: 100% Erneuerbare spätestens 2030, ND-Bündnis: 100% Erneuerbare spätestens 2030 etc. weiter ausbauen. Das DON-Bündnis: 100% Erneuerbare spätestens 2030 soll von vielen Vereinen, Parteien und Umweltgruppen etc. in unserem Landkreis Donau-Ries mit getragen werden. Jeder der die einfache Botschaft 100 % Erneuerbare spätestens 2030 anerkennt kann in diesem Bündnis vernetzt werden. Schwaben? Bayern? Deutschland? ... . Jeder Bündnispartner arbeitet autonom weiter. Nach dem Vorbild der ABSI-Gründung von Prof. Dr. Ernst Schrimpff. Vielen Dank Ernst Schimpff.

Ebenso wichtig ist es dem Namensgeber des Bündnis 100 % Erneuerbare spätestens 2030 zu danken.
Dipl.-Volkswirt Daniel Bannasch Geschäftsführender Vorstand von MetropolSolar e.V. und dem MPS Energieinstitut. MetropolSolar ist weit mehr als eine lokale Initiative, die das Engagement der rund 350 Vereinsmitgliedern um 100 Prozent Erneuerbare Energien nicht nur im Rhein-Neckar-Gebiet bündelt und organisiert. MetropolSolar ist es zu verdanken, dass seit 2017 eine deutsche Übersetzung des Buches „Saubere Revolution 2030“ von Tony Seba erhältlich ist. Auch Impulse wie die „Energiewende auf dem Bierdeckel“ und „Recht auf Sonne“ finden bundesweite Aufmerksamkeit und Anerkennung. Am 29.02.2020 wurde die "SolarStrategie" das erste mal öffentlich vorgestellt. Vielen Dank Daniel Bannasch.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.