Donau-Ries Bündnis:
100% Erneuerbare spätestens 2030

Worum geht es?

  • Um die 1,5°-Grenze von Paris nicht zu überschreiten, muss die atomar-fossile Energiegewinnung bis 2030 vollständig von einer erneuerbaren Energiegewinnung abgelöst werden.
  • Beim Ausbau der erneuerbaren Energiegewinnung haben die dezentrale Bürgerenergie, Speicher und intelligente Kleinnetze den Vorrang. Gleichzeitig wird CO₂ aus der Atmosphäre aktiv zurückgeholt (Methanol, Aufforstung, Pflanzenkohle).
  • Alle Gesetze werden künftig die erneuerbare Energiegewinnung nicht mehr behindern, sondern durchweg fördern.

Zudem liegen durchdachte Konzepte für eine Energiewende bis 2030 auf dem Tisch, die sie bei unseren Themen einsehen können.

Ob wir eine weltweite Klimakatastrophe noch abwenden können, wird mit jedem Tag ungewisser. Wir müssen daher jetzt alle Kräfte mobilisieren und gemeinsam vorangehen!

Quelle: energiewende-2030.de

2021 muss Klimaschutz-Jahr werden!

© sfv.de

Quelle und weitere Informationen: sfv.de/k21


Online-Vorstellung: Leitfaden Dachbegrünung. Drei Termine jeweils 19:00 Uhr

© www.oedp-donau-ries.de

Quelle, Anmeldung und weitere Informationen: www.oedp-donau-ries.de


BürgerSolarBerater

Solarbürger aus der Region, vernetzt unter dem Dach von MetropolSolar e.V.

© BürgerSolarBeratung.de


Bahnbrechendes Klima-Urteil

Urteil_Quadtrat

www.sfv.de/bahnbrechendes-klima-urteil

29.04.2021 Karlsruhe/Berlin. Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat heute mehrere Klimaklagen für teilweise begründet erklärt. Der Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV), der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) sowie die Einzelkläger der 2018 erhobenen Klage, der 2020 weitere Personen und Verbände mit eigenen Klagen folgten, bewerten das Urteil als einen großen Erfolg.
Zur Pressemitteilung

Vereins- und Spendenkonto:
Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V.
Pax-Bank e.G.
BIC: GENODED1PAX
IBAN: DE16 3706 0193 1005 4150 19
Verwendungszweck: "Spende Klimaklage"
Zur Internetseite: 
klimaklage.com


Der Wahlkreis Donau-Ries sagt's dem Bundestag: Wir wollen mehr Klimaschutz!

An: Den Bundestags-Abgeordneten Ulrich Lange, CSU

Gestartet von Thomas Rebele    Schwarm for Future fordert echten Klimaschutz

Gestartet von Thomas Rebele

Wir rufen die Bundestags-Abgeordneten der CSU auf, sich jetzt für ECHTE 1,5-Grad-Politik stark zu machen und noch vor der Bundestagswahl 2021 gesetzliche Maßnahmen zu ergreifen. Nur so lässt sich das Pariser Klimaabkommen einhalten und Deutschland bis 2035 klimaneutral machen, wie es laut internationaler Wissenschaft nötig und dringend ist. Deshalb fordern wir:

(1) Das restliche Emissionsbudget für Deutschland wird der Maßstab, mit dem die Bundesregierung Entscheidungen trifft: Passen bestehende und geplante Gesetze und Staatsausgaben zur CO2-Restmenge? Ergebnisse werden unabhängig kontrolliert und veröffentlicht.
(2) Steuer-Privilegien für fossile Brennstoffe sind Fehlanreize und belasten den Bundeshaushalt. Direkte und indirekte Subventionen für Kerosin, Diesel, Kohle, Öl und Gas (jährlich ca. 37 Milliarden Euro) werden deshalb bis 2025 abgeschafft.
(3) Der CO2-Preis wird mittelfristig auf das Niveau der CO2-Folgekosten von 195 Euro angehoben. Eine Mehrbelastung sollte vermieden werden, indem die Einnahmen dieser Abgabe als Klimaeinkommen (auch Klimadividende genannt) am besten zu gleichen Teilen an alle Bürger verteilt werden. Alternativ könnten andere Steuern zum Ausgleich angepasst werden, damit die Gesamt-Besteuerung für alle nicht steigt, sondern nur verschoben wird.

Quelle, weitere Infos und Mitmachen!: fffutu.re/donries

AZ-Leserbrief Thomas Rebele


 

100% Erneuerbare Energien bis spätestens 2030 - Jetzt Online

100% Erneuerbare Energien bis 2030! - Der runde Tisch für EE

Der Runde Tisch Erneuerbare Energien will hierzu einen wichtigen Beitrag leisten,
indem er die einschlägigen Organisationen zusammenbringt und zum gemeinsamen Handeln motiviert.

Quelle: energiewende-2030.de


 

 

Wir machen die Bundesrepublik zum Sonnenland

Karrikatur Solaroffensive statt Schneckentempo

© www.umweltinstitut.org

Gemeinsam bringen wir den Solarausbau ins Ziel

Quelle, weitere Infos und Solarversprechen Bayern: www.umweltinstitut.org