Donau-Ries Bündnis:
100% Erneuerbare spätestens 2030

Es geht vordringlich um die Einhaltung der Ziele des Pariser Klima-Abkommens, insbesondere des 1,5°C-Ziels.
Also um die Bekämpfung des Klimawandels und die Abwendung einer Katastrophe.


Unser Ziel:

Die vollständige, dezentrale, bürgernahe Erneuerbare Energiewende bis spätestens 2030

„Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele!“ von F.W. Raiffeisen


Unsere Forderung

Wir fordern die Einhaltung der Ziele des Pariser Klima-Abkommens, insbesondere des 1,5°C-Ziels. Es geht uns vordringlich um die Bekämpfung des Klimawandels und die Abwendung einer Katastrophe.
Eine wichtige Maßnahme um das Pariser Klima-Abkommen zu erreichen ist die Dekarbonisierung.
Also Nullemissionen über alle Sektoren. Die Sektorenkopplung im Strombereich, im Wärmebereich und im Verkehr werden wir gemeinsam bis spätestens 2030 erreichen.
Eine vollständige Erneuerbare Energieversorgung bedeutet: Keine fossilen Energieträger (Öl, Kohle, Gas) und keine Atomenergie.

Daraus ergibt sich unser Ziel:
Die vollständige, dezentrale, bürgernahe Erneuerbare Energiewende bis spätestens 2030.


 

Gronau-Fukushima-Mahnwache in Donauwörth

Unser Bündnispartner ruft zur Mahnwache auf.

05.09.17 Fukushima-Mahnwache Donauwörth

Am Dienstag, 7. Juli 2020 findet in Donauwörth , wie jeden ersten Dienstag im Monat, die Mahnwache für das Abschalten aller Atomanlagen weltweit statt. Wir können die unbeherrschbare, lebensfeindliche Technik der Kernspaltung, die mit permanenten, gefährlichen Störfällen verbunden ist, nicht weiter akzeptieren!

Erst am 28. Juni dieses Jahres wurde wieder einmal über erhöhte Radioaktivität über Nordeuropa aus  unbekannten Quellen berichtet ( https://www.fr.de/panorama/erhoehte-radioaktivitaet-nordeuropa-gemessen-quelle-unklar-russland-zr-13813909.html  ) . Das Abschalten des Reaktors Fessenheim läuft nicht ohne Pannen ab, wie das Herunterfahren des Reaktors kurz vor seiner Stillegung zeigt ( https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/suedbaden/akw-fessenheim-ungeplant-heruntergefahren-100.html ). In Gundremmingen werden weiterhin täglich große Mengen Plutonium produziert, und der Umgang mit unserem Atommüll ist bis heute ungeklärt. Es fahren bereits wieder Castoren durchs Land, ohne dass die Öffentlichkeit wirklich Bescheid weiß.
Um diese Zustände zu beenden werden wir von 18:15 – 18:45 Uhr am Münsterplatz demonstrieren und deshalb rufen wir auch alle Interessierten auf, sich unserer Mahnwache anzuschließen.

 


Umsetzung der EU-RL


Bayerisches Klimaschutz-Feigenblatt

 Scientists for Future fordern daher die Bayerische Staatsregierung auf ...


Scientists for Future zum Klimapaket – Zu wenig, zu langsam, zu spät

Berlin, 23.09.2019 – Wissenschaftler*innen sind entsetzt über das Klimapaket: Die Natur kennt keine politischen Kompromisse. Die Fakten liegen auf dem Tisch, die Warnungen zur Klimakrise sind seit langem ausgesprochen. Jetzt ist es Zeit zu handeln!
Quelle: www.scientists4future.org


Stellungnahme beim BVerfG eingereicht

#klimaklage

www.klimaklage.com

Die Juristen bekräftigten in ihrem Schriftsatz detailliert und faktenreich, dass die energiepolitischen Zielsetzungen im neuen Klimaschutzgesetz (KSG) der Bundesregierung völlig unzureichend sind, um das völkerrechtlich verbindliche Parisabkommen einzuhalten.

 

Unsere Bündnis- und Netzwerkpartner

Tagesschau 04.06.2020